Was bei der Wohnsitz-Anmeldung zu beachten ist

Was ist der Unterschied zwischen einer Wohnsitz-Anmeldung und einer                –Ummeldung? Das Meldegesetz definiert Anmeldungen so, dass beim Zuzug in einen neuen Meldebezirk eine Anmeldung notwendig wird (neuer Wohnort). Wer hingegen innerhalb des bisherigen Meldebezirks umzieht, muss sich ummelden (innerörtlicher Wohnungswechsel).

Insgesamt ist die behördliche Meldung wesentlich einfacher geworden als es noch vor einigen Jahren der Fall war. Das liegt zum einen daran, dass die Abmeldungen inzwischen völlig entfallen sind. Diese Arbeit übernehmen inzwischen die Meldebehörden. Zum anderen sind erhebliche Verbesserungen bei den Verwaltungsbehörden festzustellen.

Wohnsitz-anmelden-Wohnort-Ummeldung

Viele Einwohnermeldeämter glänzen inzwischen mit Nummernvergaben bei der Reihenfolge der Wartenden, so es sie seit längerem beim Ansturm im Bereich der Straßenverkehrsämter geregelt ist. Im Internet informieren die Meldeämter wesentlich umfangreicher, als dies beispielsweise noch vor zehn Jahren der Fall war. Formulare werden teilweise online bereitgestellt und Öffnungszeiten und persönliche Ansprechpartner des (zu Neudeutsch) Bürgeramtes aufgeführt.

Wohnsitz-anmelden-behoerdliche-Ummeldung

Was braucht man für die Anmeldung des Wohnsitzes?

Der Personalausweis oder der Reisepass ist in jedem Fall notwendig sowie ein vollständig ausgefülltes Formular für die Anmeldung. Fahrzeughalter sind darüber hinaus verpflichtet die Adressänderung in der Zulassungsbescheinigung vornehmen zu lassen. Während e behördliche Ummeldung in der Regel kostenfrei ist, fallen für die Adressänderung in den Fahrzeugpapieren üblicherweise Kosten an. In jedem Fall empfiehlt es sich die Fristen einzuhalten, da sonst Ordnungsstrafen drohen. Wer sich innerhalb einer Woche ummeldet vermeidet in jedem Fall Geldbußen.

Wohnsitz-anmelden

Sonderreglungen bei der Wohnsitzanmeldung

Bei mehreren Wohnungen in Deutschland gilt die Hauptwohnsitzregelung. In solchen Fällen und auch bei gemeldeten Wohnsitzen im Ausland ist es empfehlenswert die jeweiligen Informationen der Stadtverwaltungen im Internet einzusehen, da es in Deutschland bei der „Wohnsitzerklärung“ regional unterschiedliche Verfahrensweisen gibt. Prinzipiell ist es auch möglich, die persönliche Ummeldung von einer anderen Person vornehmen zu lassen. Auch in diesen Fällen ist es nützlich, alle Voraussetzungen und Anforderungen im Vorfeld in Erfahrung zu bringen. Das vermeidet unnötige Wegstrecken und Verärgerung über die Meldebestimmungen.

 

Weiterführende Informationen zum Thema „Wohnsitz Anmeldung/Ummeldung“

Wohnsitz ummelden – benötigte Unterlagen

http://www.ummelden.de/wohnsitz-ummeldung.html

Ummelden beim Einwohnermeldeamt

http://www.ummelden.de/ummelden-einwohnermeldeamt.html

Auto ummelden: Unterlagen, Tipps & Fristen

http://www.ummelden.de/auto-ummelden.html

Meldepflicht in Deutschland heißt: Zeitnah den Wohnsitz anmelden!

http://www.umzug.info/wohnsitz-anmelden.html

 

Share