Mit diesen Argumenten bekommen Sie Sonderurlaub beim Umzug

Ein Urlaubsanspruch besteht generell nicht, soweit die schlechte Nachricht, die zumindest für Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft gilt. Die Praxis zeigt allerdings: mit pfiffigen Argumenten lässt sich der nicht vorhandene Anspruch auf Sonderurlaub aufweichen.

Ist der Umzug berufsbedingt?

Falls ja, stehen die Chance nicht schlecht individuelle Regelungen mit der Chefetage auszuhandeln. In beruflich motivierten Fällen liegt es auf der Hand das auch der Arbeitgeber daran interessiert ist den Wohnungswechsel möglichst zügig und reibungslos abzuwickeln. In diesen Fällen ist die Hoffnung auf kulante Arbeitszeit-Regelungen berechtigt.

Sonderurlaub-Umzug-Umzugsurlaub-60

Wie bei allen anderen Urlaubsanmeldungen gilt auch hier – je frühzeitiger arbeitsfreie Zeiten angemeldet werden, desto aussichtsreicher sind die Möglichkeiten, dass dem außerplanmäßigem Urlaubswunsch entsprochen wird. Idealerweise werden die Pläne für einen umzugsbedingten Sonderurlaub deshalb bereits vor dem Arbeitsantritt ausgehandelt.

Handelt es sich  um einen Privatumzug, der nicht durch einen Jobwechsel veranlasst wurde, ist es trotzdem ratsam, die Bitte ggf. bereits Wochen vor dem Einzugstag vorzutragen.

Argumente für einen außerplanmäßigen Sonderurlaub

Privat umzuziehen ist eine außergewöhnliche Belastung, dass weiß auch jeder Chef. In den Urlaubsverhandlungen lohnt es sich auf die außergewöhnlichen Belastungen und auf die eigenen Erfahrungen hinzuweisen, denen auch der Vorgesetzte bei seinem letzten Ortswechsel ausgesetzt war.

Sonderurlaub-Umzugsurlaub-Extraurlaub-60

Wer in der jüngeren Vergangenheit überdurchschnittlich gute Arbeitsergebnisse erzielte, sollte nicht zögern, diese hervorzuheben.

Familiäre Ausnahmesituationen (Trennung vom Partner, Kinderbetreuung und allgemeine Notlagen) sollten nicht verschwiegen werden, sofern die Angaben nicht zu persönlich sind. Versprechen, die ausgefallene Arbeitszeit anderesweitig ausgleichen zu wollen sind ebenfalls ein starkes Argument. Wer Verständnis für den Ausfall der eigenen Arbeitsleistung zeigt und bereit ist Fehlzeiten in anderer Form aufzuarbeiten, hat bessere Aussichten als jene, nur darauf hoffen eine Sonderregelung ohne jede Gegenleistung zu erwirken.

Viele weitere nützliche Informationen zum Thema „Urlaubsanspruch bei Umzug“ finden sich auf den folgenden Webseiten

Besteht ein Anspruch auf Urlaub?

http://www.umzug.info/sonderurlaub-umzug.html

Argumente, die die Kulanz des Arbeitsgebers günstig beeinflussen

http://www.umzugsratgeber.net/sonderurlaub.html

Tipps für das Gespräch mit dem Chef

http://www.ummelden.de/sonderurlaub-umzug.html

 Umzug-Urlaub-60

 

Share

Hilfe beim Umzug mit der Telekom

Die neuesten Umzugsmarktdaten 2014 sagen aus, dass in Deutschland jährlich knapp sechs Millionen Haushalte umziehen. Das Millionen von Festnetzanschlüssen (Telefon, Internet, TV) von Wohnungswechseln davon betroffen sind, liegt auf der Hand. Immer wieder erreichen uns Fragen, die mit dem „Umzug des Telekom-Anschlusses“ in Zusammenhang stehen. Eine Auswahl der häufigsten Fragen beantworten wir hier:

Telekom-Umzug-Hilfe

Muss der Telekom-Anschluss bei einem Umzug gekündigt werden?

Nein, die Fortführung des Vertrags ist möglich – der Anschluss kann z. B. online umgemeldet werden. Die Telekom spricht in diesem Zusammenhang von einem „Umzug mit dem alten Tarif“ oder einem „Umzug mit einem neuen Tarif“. Ggf. macht es Sinn den bisherigen Tarif zu aktualisieren, da neue Leistungen angeboten werden oder sich der bislang genutzte Tarif in einen preisgünstigeren verwandeln lässt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist allerdings eine Vertragskündigung sinnvoll. Das betrifft beispielsweise Vertragssituationen, bei denen die Telekom im Rahmen vom Neukundengeschäft Endgeräte subventioniert. Ein Umzug ist jedenfalls eine gute Gelegenheit, die Tarife zu prüfen.

Telekom-Umzug-60

Tipp: Sehr gut lassen sich im Web Leistungen und Preise vergleichen. An der Hotline ist das nicht immer in der gewünschten „Ruhe und Besonnenheit“ möglich. Wer also sicher gehen will, genau den Tarif zu buchen, der auch wirklich für seine persönliche Situation am vorteilhaftesten ist, der sollte im Web Preisvergleiche vornehmen. Weiterer Vorteil dabei: Web-Recherchen lassen sich jederzeit ungezwungen abbrechen und später wieder neu starten. Das ist im Telekom-Shop oder an der Telekom-Hotline selten möglich.

Telekom-Umzug-Tipps-60

Besteht ein Sonderkündigungsrecht, wenn man umzieht? Ja, bei der Telekom gibt es ein Sonderkündigungsrecht in dem Fall, im dem das Unternehmen am neuen Wohnort nicht adäquat zum bisherigen Leistungsversprechen liefern kann. In der Praxis bedeutet das: Wer bisher mit einer Bandbreite von 16.000 Megabit pro Sekunde surfte, muss in der neuen Wohnung nicht mit 6.000 Megabit pro Sekunde Vorlieb nehmen. In diesem Fall greift die Sonderkündigungsregelung. Der Vertrag kann in diesem Fall mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats vorzeitig gekündigt werden.

Mehr Informationen zum „Umziehen mit der Telekom“

Telekom Umzug Übersicht

http://telekom.umzug.info

Umzugsservice & Rufnummernmitnahme

http://www.ummelden.de/Index/index_telekom-kollektion.html

Share

BGH-Urteil stärkt Recht auf Untervermietung

Das Arbeitsleben verlangt Mobilität und Flexibilität. Einige Jahre berufsbedingt im Ausland arbeiten und leben ist für viele durchaus eine normale Lebenssituation. Aber deswegen gleich alle Zelte abbrechen, obwohl man langfristig wieder zurückkommen möchte, kommt oftmals nicht in Frage

bgh-urteil-untervermietung-3Auch beim Ehepaar aus Hamburg. Diese wollten ihre Mietwohnung für die Dauer eines mehrjährigen beruflich bedingten Aufenthalts in Kanada teilweise untervermieten und danach wieder in ihre alte Wohnung zurück. Zwei Zimmer, das dritte Zimmer wollte man für gelegentliche Übernachtungen und die Aufbewahrung einiger Dinge nutzen. 

Der Vermieter zeigte sich damit nicht einverstanden und untersagte dies. Anwalt und Vertreter der Wohnungsgesellschaft Siegfried Mennemeyer argumentierte, das ein Zimmer lediglich als Lager- und nicht mehr als Wohnraum genutzt wurde.

Der Vorsitzende Richter Peter Frellesen stärkt jedoch den Anspruch auf die teilweise Untervermietung einer Wohnung nach Paragraf 553 BGBDie BGH-Richter des VIII. Zivilsenat wiesen die Klage der Wohnungsgesellschaft zurück. Der Vermieter muss nun auf Grund der verweigerten Untervermietung einen Schadensersatz wegen der entgangenen Einnahmen von 7.475 Euro leisten.

Der Deutsche Mieterbund begrüßt das Urteil: „Wir halten die Entscheidung für gerecht und praxistauglich“, so Ulrich Roberts, Sprecher des Mieterbund. Angesichts von knappem Wohnraum in Großstädten wird es immer wichtiger. Besonders für Studenten, die einige Semester im Ausland studieren und Ihre Wohnung nicht aufgeben möchten.

Weitere wegweisende Gerichtsurteile und Informationen zum Mietrecht: http://www.umzug.info/recht/

Share

OECD-Studie: Deutschland ist das beliebteste Einwanderungsland in Europa

Das Jahr 2013 ist ein Rekordjahr für die Bundesrepublik. Die anhaltende Euro-Krise treibt Hunderttausende Zuwanderer nach Deutschland.

OECD-Studie-ZuwanderungDeutschland ist mittlerweile zu einem der weltweit beliebtesten Einwanderungsländer geworden. Mit etwa 400 000 dauerhaften Zuwanderern im Jahr 2012 liegt die Bundesrepublik zum ersten Mal auf dem zweiten Rang hinter den USA. Darunter versteht die OECD alle Personen, die mindestens ein Jahr in diesem Land bleiben. Studenten sind von dieser Studie ausgenommen. Das sind so viele wie seit 20 Jahren nicht und kein anderes Mitglied der OECD hatte einen vergleichbaren Anstieg.

Ein Grund für diesem Rekord ist vor allem im wirtschaftlichen Aufwärtstrend der vergangenen Jahre zu sehen und die anhaltende Euro-Krise in Südeuropa. Ein Vergleich mit 2012 zeigt einen deutlichen Anstieg an Zuzügen aus Italien und Spanien nach Deutschland. Aber auch die Menschen aus Mittel- und Osteuropa, den neueren EU-Staaten wie Kroatien, Bulgarien und Rumänien, wandern verstärkt aus und gerne nach Deutschland. Die meisten Zuwanderer stammen aus Polen, wie auch in den Jahren zuvor.

Wer profitiert von den Zuwanderungen?
Der Saldo aus allen Zu- und Wegzügen in allen Bundesländern lag bei 437.000. Das ist  ebenfalls ein Rekord. Vor allem das größte Bundesland profitiert von der steigenden Zuwanderung aus den europäischen Nachbarländern. Es zogen 91.000 Personen mehr aus dem Ausland nach Bayern als insgesamt wegzogen. In Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sind die Zahlen der Zu- und Abwanderung ebenfalls sehr positiv. 2012 zogen rund 400.000 Menschen – das ist ein Plus von Rund 38 Prozent – nach Berlin, Köln, München, Frankfurt, Hamburg und in die Regionen.

Ein weiterer Gewinner dieser Zuwanderung ist die Deutsche Wirtschaft. Nicht nur der Konsum dürfte ansteigen, mit den neuen Migranten kommen auch besser qualifizierte und ausgebildete Facharbeiter ins Land, die dank der hohen Nachfrage auch schnell eine Arbeitsstelle finden.

Die OECD-Studie gibt es hier als PDF: http://www.oecd.org/berlin/Is-migration-really-increasing.pdf

Share

Neue Pauschalen für Umzugskosten

umzugskosten-pauschale-steuererklaerungDas man bei seiner Steuererklärung einen beruflich bedingten Umzug beim Finanzamt geltend machen kann, wissen Sie sicher schon. Dabei kann man die Ausgaben für ein Wohnungsgesuch in der Zeitung ebenso geltend machen, wie die Kosten für eine Möbelspedition inkl. dem Trinkgeld für die Möbelpacker.

Wenn Sie beim Auszug Ihre alte Wohnung renovieren müssen, sind diese Aufwendungen beim Fiskus abzugsfähig. Sogar die Kosten für ein neues Kfz-Kennzeichen und die Meldegebühren können bei den Werbungskosten angegeben werden.

Sind Sie nach dem 1. August 2013 umgezogen, können Sie nun mit neuen, höheren Pauschalen rechnen. Alleinstehende konnten bisher 687 Euro angeben, nun wurde es auf 695 Euro erhöht. Verheiratete bisher 1374 und nun 1390 Euro. Jede weitere Person im Haushalt 306 Euro statt der 303 Euro bisher.

Share

Informationen, News, Angebote und Trends für Leute, die umziehen

Hervorgehoben

Wer umzieht ist für jede Hilfe dankbar. Aktuelle Themen rund um die Lebenslage Wohnungswechsel werden an dieser Stelle behandelt. Wer sich mit Hinweisen, Tipps oder  Ergänzungen beteiligen möchte ist gerne eingeladen eine E-Mail an das Redaktions-Team von

Umzugsplanung-clever-planen-Tipps-Angebote-60

Umzugaktuell“ zu senden. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und wünschen einen reibungslosen Wohnungswechsel.

Share