So lassen sich beim „Strom ummelden“ jährlich Hunderte Euro sparen

Die Strompreise ziehen kräftig an. Nach einem Bericht von „Focus Money“ vom 5. Oktober drohen Verbrauchern in den südlichen Bundesländern künftig, also z. B. in Bayern und in Baden-Württemberg, bis zu zehn Prozent höhere Strompreise als im Norden Deutschlands.

Strom-ummelden-Umzug-60

Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass jemand, der seinen Umzug vor Augen hat, nach Einsparungspotentialen bei dem Fixkosten in der neuen Wohnung sucht. Strompreisgarantien können zumindest mittelfristig vor kräftigen Preiserhöhungen auf der Stromrechnung schützen.

Warum wird Strom überhaupt teurer?

Für die Erhöhung der Strompreise sind unter anderem die Abschaltungen der Atomkraftwerke in Deutschland verantwortlichen. Bis zum Jahr 2022 werden es alleine in Bayern drei Atomkraftwerke sein deren Energieerzeugung auf anderem Weg sichergestellt werden muss. Zum Hintergrund: Die Windkraftanlagen im Norden Deutschlands liefern Überkapazitäten an Strom, die die südlichen Länder gerne abnehmen würden. Allerdings ist die Führung der Stromtrassen umstritten. Horst Seehofer (CSU) stellte den Bau der Trassen kürzlich sogar grundsätzlich infrage. Das verunsichert nicht nur den Energiemarkt sondern natürlich auch die Verbraucher, die sich vor kräftigen Erhöhungen fürchten.

„Welche Farbe mein Strom hat, ist mir eigentlich egal“

Tatsächlich gibt es bei Strom keine Qualitätsunterschiede, wie dies bei anderen Infrastrukturleistungen in der neuen Wohnung der Fall ist (Telefonie, Internet-Zugang, TV-Empfang). Das sind gute Voraussetzungen dafür die Energiekosten preislich zu vergleichen, denn neben den reinen Kosten sind „nur“ noch Serviceaspekte in die Anbieterauswahl einzubeziehen. Von diesem Preisvergleichswunsch bei der Strompreisermittlung leben einschlägige Vergleichsportale nicht schlecht. In der Natur der Sache liegt, dass diese Dienste bei der Vermittlung von Stromneukunden Provisionen erhalten, auch wenn die Betreiber der Vergleichsplattformen nicht müde werden, ihre Unabhängigkeit und ihren Status als neutrale Verbraucherportale zu betonen.

Umzug-Strom-anmelden-60

Strompreisvergleich – Wettbewerbshüter empfehlen Wechselmöglichkeiten

Bei der Ummeldung des Stroms, beziehungsweise beim „Strom anmelden“ raten Verbraucherschützer seit Jahren dazu die regionalen Preise zu vergleichen. Im Jahr 2012 machte sich beispielsweise der Chef des Bundeskartellamtes Andreas Mundt dafür stark die Preiserhöhungen nicht hinzunehmen und einen Anbieterwechsel in Erwägung zu ziehen, da dies „in vielen Fällen zu erheblichen Einsparungen führe“. Seinerzeit hatten viele der mehr als 600 Versorger hierzulande zur Jahreswende Preiserhöhungen angekündigt. Auch nach Einschätzung des Bundes der Energieverbraucher fallen die Aufschläge der Stromkonzerne jedoch häufig deutlich zu hoch aus.

Wohnungswechsel = Stromanbieterwechsel?

Das Umziehende für einen Anbieterwechsel offen sind, liegt auf der Hand. Schließlich werden bestehende Vertragsverhältnisse beim Umzug in eine andere Wohnstätte bereitwillig auf die Probe gestellt. Das unterstreichen auch die Marktforschungsergebnisse der „Umzugsstudie Deutschland 2014“ wonach 39 Prozent der kürzlich umgezogenen Studienteilnehmer angaben, bei dieser Gelegenheit den Energieversorger gewechselt zu haben. Die Vertragstreue gegenüber Stromversorgern liegt damit weit hinter der z. B. von Telekommunikations- oder Kabel-TV-Anbietern. Die Gründe hierfür sind eindeutig darin zu suchen, dass Strom vom Verbraucher (genauso wie Gas) rein preislich bewertet wird.

Strompreisvergleich-beim-Umzug-ummelden-60

Yello Strom beispielsweise schenkt Umziehenden gegenüber viel Aufmerksamkeit und hat die angebotenen Tarife deshalb auf Wohnungswechseler zugeschnitten, in dem man u. a. beim Tarif „Strom Plus.“ zwei Jahre lang eine Preisgarantie, inklusive 100-prozentigen Ökostrom, anbietet.

Mehr aktuelle Informationen zum Thema „Strom und Wohnungswechsel“

Strom und Gas an- und abmelden

http://www.ummelden.de/ratgeber/ummelden2.html

Strom anmelden, Tarife vergleichen bei bei Yello Strom

http://www.strom-anmelden.de/

Wie funktioniert der Stromanbieter-Wechsel?

http://www.umzug.info/yello-strom-umzug.html

Share

Umzugsratgeber: Wie nützliche Tipps von Experten jedem Privatumzug den Schrecken nehmen

Umzugsratgeber-Anbieterwechsel-Fibel-60

Auszüge aus dem Inhalt: Der 33seitige, kostenlose PDF-Umzugsratgeber ist seit heute online verfügbar

Umzug: Erst die Kosten, dann die Kisten im Griff

Umzugswagen mieten: So finden Sie den passenden Wagen für Ihren Umzug

Wie finde ich ein gutes Umzugsunternehmen im Internet?

Kosten und Zeit: Gute Planung schont Nerven und Geldbeutel

Sonderurlaub: Habe ich Anspruch auf freie Tage?

Halteverbotszone: Drei Fragen an platzda.de

Wohnungskündigung: Das sollten Mieter wissen

Trotz Mietvertrag? Schönheitsreparaturen sind nicht immer Pflicht

So geht die Post ab: Drei Expertentipps zum Nachsendeauftrag

Anbieterwechsel: Umziehen heißt auch „alte Zöpfe abschneiden“

Umzugskisten: Den Hausstand sicher transportieren

Bananenkisten sind nur eins: total Banane!“

Die Mietkaution – ungeliebte Geldanlage

Nichts wie raus: Was bei einer Wohnungsübergabe zu beachten ist

Schnell und lecker: Die etwas anderen Rezepte für den Umzug

Umziehen mit den Kleinen: Zeit für Kinder und Kartons

Umzug mit Tieren: Revierwechsel auf vier Rädern

Ich bin dann mal weg: Auswandern auf Zeit

(K)eine Frage des Alters – Barrierefreies Umziehen

Alles im grünen Bereich! Umzug mit Pflanzen

Umzugsgut versichert: „Dreimal umgezogen ist einmal abgebrannt.“

DVAG: „Vorsicht vor Freundschaftsdiensten!“

Küchenaufbau: So macht das der Profi

Tipps und Tricks für die stilvoll eingerichteten vier Wände

Umzugscheckliste: So läuft alles wie am Schnürchen!

 

Umzugsratgeber-Anbieterwechsel-Jorg-Muehlenberg

Der Umzugsratgeber von MyHammer – jetzt hier kostenlos downloaden.

Den Umzugsratgeber jetzt als PDF downloaden

     

Share

Lkw-Anmietung im Mondschein: Sixt schockt Branche mit Preisen ab 19 Euro

Marktführer Sixt wirbt mit massiven Preissenkungen, die es in sich haben. Das Unternehmen optimiert seine Flottenverfügbarkeit und schockt die Branche mit Preisen ab 19 Euro pro Tag im Fall des Mercedes-Benz-Sprinters 313L und 316L. Zu beachten ist natürlich, dass die Vermietzeiträume auch mit dem Umzugstermin in Einklang zu bringen sind. Doch wer nicht auf die Anmietung am Wochenende angewiesen ist, genießt stets Vorteile, was die Modellauswahl an der Wunschstation und den Miettarif betrifft – Umzugsprofis wissen das und mieten daher möglichst „antizyklisch“, sprich nicht an Wochenenden.

Sixt-Lkw-Vermietung-fur-Umzuege-60

Praxis-Tipps: Der Preisvergleich lohnt sich. Beispielsweise kann es günstiger sein zwei oder drei Transporter zu mieten, als einen Lkw. Diese Überlegung ist z. B. auch dann anzustellen, wenn die privaten Umzugshelfer keine Fahrerlaubnis für einen 7,5 Tonnen-Lkw besitzen. Auch ein Blick auf die Freikilometer kann nicht schaden. Grundsätzlich empfiehlt es sich bei Fahrten über Hundert Kilometer die Einwegmiete zu buchen. Bei innerörtlichen Umzügen ist es hingegen selten notwendig das Fahrzeug an einer anderen Leihstation abzugeben. Auch ein Studentenspecial bietet Preisvorteile. Klar ist: um den Studententarif nutzen zu können muss ein gültiger Ausweis vorgelegt werden.

Sommer-Umzugstransporter-bei-Sixt

Werfen wir noch einen Blick auf die aktuellen Sixt-Miet-Lkw-Angebote. Sixt spricht offiziell von einem „Sommer-Special“. Einige der Angebote sind allerdings gültig bis zum 31.12.2014 wie zum Beispiel das Sprinter-313K-Angebot mit erweitertem Vollkaskoschutz für 69 Euro pro Tag. Sixt hat sich Gedanken gemacht, wie man den Fuhrpark der Umzugstransporter optimal auf die Straße bringen kann. Sogar einen „Nachtschwärmertarif“ gibt es. Dahinter verbirgt sich die Anmietung im Zeitraum zwischen 16 Uhr und 8 Uhr morgens. Wen das nicht von seiner Tagesform abhält, wird mit einem günstigen Tarif von 39 Euro belohnt. Auch dieses Angebot ist bis zum Jahresende gültig.

Sixt-Lkw-Miete-Transporter-Special-60

Fazit: Sixt hat sich Gedanken gemacht, wie sich die Flottenauslastung im Lkw-Bereich optimieren lässt. Herausgekommen sind teils unwirklich anmutende Mietpreise ab 19 Euro pro Tag für einen großen Sprinter. Was besonders gut gefällt auf der Sixt-Webseite ist die Angabe des Aktionszeitraums in Resttagen und der grundsätzliche Verfügbarkeitsstatus, z. B. „hoch“.

55 weitere Tipps zum Thema „Umzugstransporter mieten“

http://www.lkw-mieten.de/

Verfügbarkeit online prüfen

Direkt zur Sixt-Reservierungsübersicht für Lkw

 

Share

Effektive Hilfen beim Umziehen – der Online-Service der Sparkassen

Bei einem Wohnungswechsel stehen naturgemäß nicht nur logistische Aufgaben auf dem Ablaufplan. Über die neue Adresse gilt es zeitnah diverse Vertragspartner zu informieren.

Von den Bereichen der Telekommunikation, der Stromversorgung, der Postzustellung und dem TV-Provider sowie den behördlichen Ummeldungen bei der Gemeinde inklusive den Kfz-Zulassungsämtern ist die Rede.

Es schließen sich der Beitragsservice, Versicherungen und das kontoführende Kreditinstitut an. Der UmzugsService der Sparkassen-Gruppe wartet diesbezüglich mit einem besonders ausgefeilten Dienstleistungsangebot auf, das sich speziell an umziehende Privatpersonen richtet.

Mit der Sparkasse umziehenNachdem man den Umzugsservice der Sparkassen beauftragt hat, nehmen die Kundenberater den Girokonto-Umzug gewissenhaft und zeitnah vor. Hierbei wird nicht nur die Kontoverbindung zur Sparkassenfiliale in der neuen Stadt transferiert, auch alle Daueraufträge werden mit „umgezogen“ sowie der Dispositionsrahmen sowie etwaig vorhandene Festgelddepots.

Mehr Informationen zur bequemen Girokonto-Ummeldung finden sich online und können unter folgenden Links aufgerufen werden:

Alle wesentlichen Leistungen des Sparkassen-UmzugsServices im Überblick

„Konto ummelden“ mit Hilfe des Sparkassen-Services

Aktuelle Presseinformationen zum Sparkassen-Online-Service

Sofort und ohne Umschweife zum bundesweiten Umzugsservice der Sparkassen

Share

Welche Kriterien erfüllt sein müssen, um Wohngeld zu beziehen

Viele Mieter hätten Anspruch auf Wohngeld, wissen das jedoch nicht. Besonders Familien mit geringen Einkommen sollten daher prüfen lassen, ob eventuell mit Mietzuschüssen gerechnet werden kann. In der Regel sind die lokalen Kommunen anzusprechen, beispielsweise das Wohnungsamt.   

Behörden verlangen umfassende Auskünfte zu Lebensumständen 

Nur wenn diese Angaben von der prüfenden Stelle als glaubhaft beurteilt werden, folgt die Wohngeld-Bewilligung. In diesem Kontext muss neben dem Mietzuschuss-Antrag auch eine Vermieterbescheinigung mit Angaben zur Miet-Zusammensetzung und der Wohnungsgröße eingereicht werden. Im Falle des Lastenzuschusses sind Finanzierungs-Unterlagen vorzulegen. Weiterhin sind Gehaltsabrechnungen des Arbeitgebers einzureichen oder Einkommensnachweise bei selbständiger Tätigkeit.

Bei Empfängern von Sozialleistungen verlangt die Wohngeldbehörde die Vorlage von Bescheiden der Bundesagentur für Arbeit oder anderer staatlicher Stellen. Einzelfall-abhängig sind Rentenbescheide, Schüler- und Studierenden-Nachweise, BAföG-Bescheide, Schwerbehindertenausweise und Unterhalts-Dokumente vorzulegen.

Ist Vermögen vorhanden oder erwirtschaften Antragsteller Kapitalerträge, müssen auch hierzu Angaben gemacht werden. Ein zu hohes Eltern-Einkommen kann bei Schülern und Studierenden zum Wegfall des Anspruchs führen.

Mehr Informationen zum Leistungsanspruch auf Wohngeld

Detailinformationen zur Definition von Mietzuschüssen

 

Share

Gewinnspiel, bereitgestellt von der Telekom

Gewinnspiel Facebook und Telekom

Zu gewinnen gibt es fünf Einkaufsgutscheine, die von der Deutschen Telekom bereitgestellt werden.

Einzulösen sind die 50-Euro-Gutscheine beim Online-Händler amazon.de.

Das Gewinnspiel endet am 31. Mai 2013. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Direkt zum Gewinnspiel auf umzug.info

 

Share

Ausmisten und dabei noch Geld verdienen

Vieles, was sich im Lauf von Jahren angesammelt hat, kann man bei genauer Betrachtung entbehren. Gerade bei einem Umzug lohnt es sich nicht immer, ältere Einrichtungsgegenstände in die neue Wohnung mitzunehmen. Aber was tun, wenn Möbel, die einem nicht mehr gefallen, für den Sperrmüll viel zu schade sind? Zum Glück lassen sich viele Dinge auch gebraucht gut verkaufen.

Dem Nachmieter überlassen

Sicher die einfachste Methode, beim Umzug gut erhaltene Einrichtungsgegenstände zu entsorgen, ist ihr Überlassen an den neuen Mieter. Bei Interesse wird während der Wohnungsbesichtigung eine Abstandszahlung vereinbart. Besonders Praktisch: man lässt die Möbel beim Auszug einfach in der alten Wohnung stehen.

Secondhand-Läden und Kaufhäuser

Auch wer einen Nachlass verwalten muss, sollte sich ruhig einmal in einem Gebrauchtwaren-Kaufhaus umsehen. Denn Secondhand-Kaufhäuser übernehmen ganze Wohnungsauflösungen einschließlich Abholung. Der Ankauf ist seriös und für den Verkauf wird ein fester Termin vereinbart. Zwar haben nicht alle gebrauchten Einrichtungsgegenstände Wiederverkaufswert, doch ein Anruf lohnt sich.

Wer vorher mit einem Foto seines Möbelstücks vorbeikommt, stellt sicher, dass es wirklich angenommen wird. Gerne gesehen sind Waschmaschinen und andere gut erhaltene Elektro-Großgeräte. Auch antike Möbel sind willkommen. Für sie wird meist sogar eine Anzahlung geleistet.

Entsorgen, Ausmisten auf Flohmärkten

Flohmärkte – nicht nur was für Profis

Egal, ob es um Geschirr, edles Silberbesteck, außergewöhnliche Schmuckstücke, alte Schallplatten, antikes Sielzeug oder ungewöhnliche Kleidungsstücke geht – Flohmarktverkäufe machen Spaß! Beim Flohmarkt gelingt es sogar manchmal, auch in kurzer Zeit viel zu verkaufen. Es kommt vor allem auf den richtigen Typ und Ort an.

Wo und wann geeignete Flohmärkte stattfinden, erfährt man aus der Tagespresse, im Rathaus, von Aushängen in Geschäften und häufig durch Mundpropaganda. Zunächst müssen die Öffnungszeiten, Standgebühren und Aufbaumöglichkeiten recherchiert werden. Flohmarktbesucher sind kritisch. Darum lohnt es sich, die Klientel, die sich regelmäßig am gewählten Flohmarkt aufhält, zu kennen.

Sollte der Flohmarkt buchstäblich ins Wasser fallen, ist es gut, eine Alternative in petto zu haben. Am Verkaufstag wird alles möglichst früh auf einem Stand aufgebaut, für den Gebühren zu entrichten sind. In manchen Städten ist es möglich, am Ende des Tages die Dinge stehen zu lassen, die nicht mehr mit nach Hause sollen. Diese werden von der Müllabfuhr entsorgt. Meist muss man seinen Platz aber wieder leer und sauber verlassen.

Ohne Auto ist Ausmisten mit anschließendem Verkauf nicht zu bewältigen. Ansonsten sind ausreichend Wechselgeld, Geldkassette, Abdeckplane und Regenkleidung ein „Muss“. Flohmärkte sind ideal für kommunikative Menschen, die Spaß am Verkaufen haben, Stehvermögen besitzen und gerne feilschen. Egal, ob die Standplätze frei wählbar sind oder fest vergeben werden, früh aufstehen ist Pflicht. Lange vor dem offiziellen Start kommen eingefleischte Flohmarktkenner, auf der Suche nach dem besonderen Schnäppchen. Wer jetzt noch alles in Kisten verpackt anbietet, hat das Nachsehen.

Gute Verkaufsgelegenheiten für alle Artikel, die sich ums Kind drehen, sind Flohmärkte in dörflichen Gemeinden, Kinderkleiderflohmärkte in Pfarreien und Fahrradbörsen an Schulen. Eine tolle Gelegenheit, um den übervollen Kleiderschrank im Kinderzimmer auszumisten.



Banner Gas 728x90.Gif

Verkaufsplattformen im Internet

Um seine Waren im Internet zu präsentieren, sind aussagekräftige Fotos und sinnvolle Beschreibungen der Produkte erforderlich. Es geht um die bestmögliche Art, seinen Artikel zu präsentieren. Darum sollten genügend Zeit und Gedanken in die Angebotsgestaltung investiert werden. Nicht nur die Aufbereitung des Angebots, auch seine Abwicklung benötigt Zeit.

Um beim Internet-Verkauf auch Geld zu verdienen, eignen sich Gegenstände, die leicht zu verpacken und zu versenden sind. Das Porto kann man dem Kunden in Rechnung stellen. Für sperrige Gegenstände ist Selbstabholung oder Versenden durch eine Spedition sinnvoller.

Das Internet bietet den Vorteil, sein Produkt einem großen Interessentenkreis zugänglich zu machen. Da gerade hier der bestmögliche Preis erzielt werden kann, nehmen die meisten gerne den höheren Zeitaufwand in Kauf.

Versteigern mit einer Portion Spieltrieb

Varianten des Internet-Verkaufs sind Versteigerungen. Sie sind sehr beliebt, da Waren auch hier einem breiten Publikum angeboten werden können. Wer Zeit hat und über genügend Spieltrieb verfügt, für den sind Internet-Auktionen ideal. Welcher Preis am Ende herauskommt, ist immer eine Überraschung. Seitens des Verkäufers sind Gebühren zu entrichten, auch um Abwicklung und Versand muss man sich selbst kümmern. Wer mehrere Produkte im Angebot hat, braucht Geduld, alle seine Auktionen zu beobachten. Beim direkten Inserat verdient man häufig mehr.

In Anzeigenblättern inserieren

Ein Inserat in einem Kleinanzeigenblatt ist online, telefonisch oder gleich am Schalter möglich. Aushänge am „schwarzen Brett“ in Supermärkten, Baumärkten, Schulen, Kindergärten und Gemeindehäusern sind aber nach wie vor populär und erfolgreich. Auch in Zeiten des Internet findet man durch Zeitungsinserate immer wieder Käufer. So können gerade Menschen, die kein Interesse an Technik haben, angesprochen werden.

Ideal ist es, sowohl  im gedruckten als auch im Online-Teil eines Anzeigenblattes zu inserieren. Um schnell auf Anfragen zu reagieren, sollte man per Telefon erreichbar sein. Die Mobilnummer hat sich bewährt, um vor Spaßanrufen am Festnetzanschluss sicher zu sein.

Merke: Es gibt etliche Möglichkeiten, mit seinen gebrauchten Einrichtungsgegenständen Geld zu verdienen. Lediglich etwas Zeit, Erfindungsreichtum, Geduld und Freude am Verkaufen sind erforderlich, um das eine oder andere alte Stück „unter den Hammer“ zu bringen. Und am Unzugstag freut man sich, wenn der Trödel endlich nicht mehr mitreisen muss.

Share

Küchen- und Möbelmontage – besser Finger weg?

Echte Sparfüchse neigen beim Umziehen zu einer Vorgehensweise, die leider nicht in jedem Fall ratsam ist. Natürlich ist es erfreulich, wenn Umziehende mit Unterstützung ihrer Umzugshelfer alles selbst bewältigen können.

Als handwerkliches und organisatorisches Universal-Genie können sich aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die wenigsten Menschen bezeichnen.

Und so gibt es einige Bereiche, von denen Laien besser die Finger lassen und stattdessen Profis beauftragen sollten. Möbel zum Aufbau in Eigeninitiative vom Discounter oder den bekannten großen Möbelhaus-Ketten kann im Grunde noch jeder mithilfe der mehr oder weniger ausführlichen Anleitungen aufbauen.

Küchenratgeber-Umzugsratgeber

Bei edlen Möbelstücken und spätestens der kostspieligen Einbauküche sieht die Sache dann aber doch oft anders aus. Eines gilt es zu bedenken: Die eigenständige Montagearbeit ist erst einmal sehr zeitaufwendig, wenn man derartige Arbeiten nur alle paar Jahre in Angriff nimmt.

Ohne Erfahrungen ist das Schadensrisiko oft hoch

Und noch ein Problem ist relevant. Fehler bei der Küchen- und Möbelmontage können teuer werden. Im Ernstfall sind die Möbel oder Teile der Küche vollständig zerstört bei fehlerhafter (De-) Montage. An einer Neuanschaffung führt in solchen Momenten kein Weg vorbei. Zumal die Sorge, dass die professionelle Küchen- und Möbelmontage zwangsläufig mit hohen Kosten verbunden sein muss, nicht generell berechtigt ist.

Zumindest dann nicht, wenn man ein wenig Zeit für die Suche nach dem richtigen Profi mitbringt und die richtigen Kanäle nutzt. In jeder deutschen Region gibt es Dienstleister, die sich auf diesen Bereich der Umzugsplanung spezialisiert haben. Die angebotenen Leistungen sind meist sehr ähnlich.

Pauschaler Tarif vs. stundengenaue Abrechnung der Montagetätigkeiten

An zwei Faktoren sollten Interessenten bei einem Vergleich verschiedener Angebote denken. Punkt 1 ist selbstverständlich die Frage nach den Kosten für die Küchen- und Möbelmontage. Hier gibt es zwei Ansätze – die Abrechnung über einen Pauschalpreis oder die Berechnung der Kosten pro Stunde und Helfer. Ein Kostenvoranschlag bringt erste Gewissheit auf Basis der Erfahrungswerte der Spezialisten.

Beide Abrechnungsmodelle haben Vorteile. Seriöse Anbieter erteilen offen und ehrlich Auskunft über die zu erwartenden Kosten für die Küchen- und Möbelmontage und andere Erledigungen.

Wer sparen möchte, kann beispielsweise in virtuellen Auktionshäusern und anderen Portalen nach besonders günstigen Angeboten suchen. Allerdings sollte auch hier darauf geachtet werden, dass die Helfer in spe über ausreichend Erfahrungen und Fachkenntnisse verfügen.

Kosten für Möbelabholung und Anfahrt

Punkt 2 bei der Kostenkalkulation sind die Kosten für die Anfahrt, die vor allem bei der genauen Preisgestaltung auf Stundenbasis entstehen, während sie beim Pauschalangeboten vielfach bereits inkludiert sind.

Höhere Kosten entstehen im Rahmen der Montage von Küchen und anderen Möbelstücken insbesondere, wenn die Service-Unternehmen im Auftrag der Umziehenden und anderer Auftraggeber erst das komplette Mobiliar im Möbelhaus abholen und den Transport in die Zielwohnung übernehmen sollen. Die körperliche Arbeit der Umzugshelfer wird mitberechnet. Wird ein Umzugslift eingesetzt, steigen die Kosten nochmals zumindest geringfügig.

Linktipp: Ein umfassender Küchenratgeber mit Tipps zum Tuning bestehender Kücheneinheiten findet sich auf den Seiten von umzugsratgeber.net

Share