Telekom Umzug: Tarifwechsel

Für viele von uns ist bei einem Wohnungswechsel entscheidend, welche Internet-Bandbreite am neuen Wohnort zur Verfügung steht. Das Ergebnis der Verfügbarkeitsprüfung hat ggf. auch Auswirkungen auf die Kündigungsfrist. Der Einzug in eine neue Wohnung bzw. ein Haus ist jedenfalls eine gute Gelegenheit für einen Tarifwechsel.

Zum Telekom-Verfügbarkeitscheck

Sollte nämlich am neuen Standort die Telekom z. B. weniger Internet-Bandbreite anbieten, als im bisher genutzten Tarifangebot, erlaubt der Gesetzgeber eine außerordentliche Kündigung. Die Kündigungsfrist reduziert sich dann in der Regel auf 3 Monate. Details zur Sonderkündigung finden sich im Ratgeberteil von umzug.info.

Telekom-Umzug-Tarifwechsel-Kosten

Im Umzugszusammenhang stellt sich für viele Privatleute die Frage wie hoch die Kosten für den Anschlussumzug sind. Grundsätzlich fallen diese so hoch aus wie bei einem Neuanschluss, das zumindest erlaubt der Gesetzgeber im Telekommunikationsgesetz. Ausnahme: Wer von einem anderen Anbieter zur Telekom wechselt, dem werden die Anschlusskosten (Bereitstellungspreis) nicht berechnet.

Tarifwechsel-Telekom-Umzug-Kosten

Überhaupt kann es sich lohnen zur Telekom zu wechseln oder DSL-Neukunde zu werden. Seit dem 04.09.2015 subventioniert das Unternehmen die Speed-Tarife MagentaZuhause Entertain und EntertainPremium in den Varianten „M“ und „L“. Der Empfang von zusätzlichen HD-Programmen (EntertainPremium) ist für Kunden von Entertain bereits inklusive. Der reduzierte Preis gilt für 24 Monate und entspricht einer Kundenersparnis von 120 Euro.

Tarif-wechseln-beim-Umziehen-Telekom

DSL-Neukunden zahlen bei MagentaZuhause Entertain in den ersten 12 Monaten 44,95 Euro und danach 49,95 Euro.

Zusätzlich zum bestehenden Hybrid-Portfolio wird ab 04.09.2015 ein neuer Magenta Zuhause M (2) Hybrid-Tarif gelauncht: DSL bis zu 16 MBit/s und LTE bis zu 50 MBit/s. Dieser neue Tarif ist für alle Umziehenden interessant, die in DSL-unterversorgte Gebiete umziehen, wo die verfügbare DSL-Bandbreite kleiner als 16Mbit/s ist.

Tipp: Bei Online-Buchung erhalten Kunden für die ersten 12 Monate zusätzlich 10% Online-Vorteil.

Share

Hilfe beim Umzug mit der Telekom

Die neuesten Umzugsmarktdaten 2014 sagen aus, dass in Deutschland jährlich knapp sechs Millionen Haushalte umziehen. Das Millionen von Festnetzanschlüssen (Telefon, Internet, TV) von Wohnungswechseln davon betroffen sind, liegt auf der Hand. Immer wieder erreichen uns Fragen, die mit dem „Umzug des Telekom-Anschlusses“ in Zusammenhang stehen. Eine Auswahl der häufigsten Fragen beantworten wir hier:

Telekom-Umzug-Hilfe

Muss der Telekom-Anschluss bei einem Umzug gekündigt werden?

Nein, die Fortführung des Vertrags ist möglich – der Anschluss kann z. B. online umgemeldet werden. Die Telekom spricht in diesem Zusammenhang von einem „Umzug mit dem alten Tarif“ oder einem „Umzug mit einem neuen Tarif“. Ggf. macht es Sinn den bisherigen Tarif zu aktualisieren, da neue Leistungen angeboten werden oder sich der bislang genutzte Tarif in einen preisgünstigeren verwandeln lässt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist allerdings eine Vertragskündigung sinnvoll. Das betrifft beispielsweise Vertragssituationen, bei denen die Telekom im Rahmen vom Neukundengeschäft Endgeräte subventioniert. Ein Umzug ist jedenfalls eine gute Gelegenheit, die Tarife zu prüfen.

Telekom-Umzug-60

Tipp: Sehr gut lassen sich im Web Leistungen und Preise vergleichen. An der Hotline ist das nicht immer in der gewünschten „Ruhe und Besonnenheit“ möglich. Wer also sicher gehen will, genau den Tarif zu buchen, der auch wirklich für seine persönliche Situation am vorteilhaftesten ist, der sollte im Web Preisvergleiche vornehmen. Weiterer Vorteil dabei: Web-Recherchen lassen sich jederzeit ungezwungen abbrechen und später wieder neu starten. Das ist im Telekom-Shop oder an der Telekom-Hotline selten möglich.

Telekom-Umzug-Tipps-60

Besteht ein Sonderkündigungsrecht, wenn man umzieht? Ja, bei der Telekom gibt es ein Sonderkündigungsrecht in dem Fall, im dem das Unternehmen am neuen Wohnort nicht adäquat zum bisherigen Leistungsversprechen liefern kann. In der Praxis bedeutet das: Wer bisher mit einer Bandbreite von 16.000 Megabit pro Sekunde surfte, muss in der neuen Wohnung nicht mit 6.000 Megabit pro Sekunde Vorlieb nehmen. In diesem Fall greift die Sonderkündigungsregelung. Der Vertrag kann in diesem Fall mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats vorzeitig gekündigt werden.

Mehr Informationen zum „Umziehen mit der Telekom“

Telekom Umzug Übersicht

http://telekom.umzug.info

Umzugsservice & Rufnummernmitnahme

http://www.ummelden.de/Index/index_telekom-kollektion.html

Share

Ratgeber Festnetz, Internet und TV – verständliche Erklärungen dank Telekom-Videos

Speziell für Umziehende haben wir einige der besten Telekom-Videos in einer praktischen Übersicht bereitgestellt. Egal, ob man sich auf der Fehlersuche befindet, wenn der Neuanschluss nicht so funktioniert, wie er sollte oder man sich über die grundsätzlichen Funktionsweisen von WLAN informieren möchte: Das Videocenter beinhaltet nützliche Kurzfilme, die mit den wichtigsten Fakten und Anleitungen aufwarten.

Im Einzelnen behandeln die Kurzfilme den Produktumfang des Tarifs Entertain, inklusive Senderliste und TV-Archiv und Entertain-Sat. Wem Datenblatt-Erklärungen zu nüchtern sind, kann sich per Video bestens informieren.

Telekom-Hilfsvideos

Das gilt auch für die Funktionen von IP TV, die Erläuterung der Software „Netzmanager“ und wie der grundsätzliche Wechsel von einem anderen Telekommunikationsanbieter zur Telekom vonstatten geht.

Share

Telekom-Service für Umziehende

Zu den Klassikern bei den Umzugsservices gehören die Hilfen, die von der Post und der Telekom online angeboten werden. Die ersten Ummeldemöglichkeiten wurden bereits Ende der 1990er Jahre ins Leben gerufen. Inzwischen gibt es kaum eine Eventualität, die sich nicht auch online erledigen ließe.

Zu den populärsten Diensten gehört die einfache und bequeme Ummeldung des bestehenden Festnetzanschlusses. Hierzu zählen vor allem Telefon-, DSL- und TV-Verbindungen. Der Umziehende braucht eigentlich nur seine letzte Telekom-Abrechnung. Alle notwendigen Daten lassen sich der Rechnung entnehmen.

Vorteile spielt die Online-Ummeldung in zweifacher Hinsicht aus: Zum einen werden im WWW häufig Bonus-Leistungen angeboten, die nicht selten bis zu 10 Prozent betragen. Zum anderen kann sich der Interessent im Web wesentlich umfassender informieren, als dies bei Hotline-Ummeldungen der Fall ist. Schließlich sind mit Umzügen häufig Vertragsaktualisierungen verbunden, die auch den Tarif einschließen. Wer sich im Internet umfassend und gründlich informiert, geht spontanen Entscheidungen und Übertragungsfehlern aus dem Weg.

Zu den beliebten Funktionen des Telekom Umzugsservices gehören die Abfragen zur Rufnummernmitnahme und zum Auftragsstatus. Des weiteren werden Hilfen zur Installation geschätzt und Angebote, die die Installation durch Telekom-Techniker vor Ort betreffen.

Mit großem Abstand ist jedoch ein Dienst der am häufigsten in Anspruch genommene: In Zeiten, in denen die Internet-Geschwindigkeit durchaus eine ausschlaggebende Rolle bei der Anbieterauswahl spielen kann, ist die „Verfügbarkeitsprüfung“ ganz oben auf der Klickliste anzutreffen.

Verfügbarkeit bei der Telekom prüfen

 

Ergänzt wird der Telekom Umzugsservice durch eine Reihe von Ratgeberinhalten, die das Leben in der heißen Umzugsphase erleichtern.

 Direkt zum Umzugsservice der Deutschen Telekom

 

 

Share

Anti-Kabelsalat – no more Schraubensalat

Ein Aspekt, der in der neuen Wohnung für gehöriges Magengrummeln sorgen kann ist der phlegmatische Umgang mit Kabeln und Schrauben. Gefährdet sind vor allem jene, die bestehende Installationen in Windeseile demontieren. Auch hier gilt also wieder: Ein Umzug sollte idealerweise von langer Hand vorbereitet und nicht Ad hoc vorgenommen werden.

Eine „eingewohnte“ Wohnungseinrichtung ist eine feine Sache. Alles befindet sich an seinem gewohnten Platz und vor allem: Alles funktioniert! Über Monate und Jahre haben sich Installationen bewährt und nicht selten geraten die Anschluss-Techniken in Vergessenheit. Besonders betroffen sind, wenn bestehende Konfigurationen verändert werden: Telefonanschlüsse, DSL-Anschlüsse, Geräte zum Empfang der TV-Programme und der Fernseher selbst, die Stereo-Anlage, Lautsprecher, Tisch- und Deckenlampen, Küchengeräte und Computer-Hardware.

Auszug-aus-der-bisherigen-Wohnung

Achtung: Wer bei seinem Auszug zu oberflächlich verpackt, kann böse Überraschungen erleben.

Die Zuordnung von Kabeln, Leuchtmitteln und Endgeräten kann sehr schnell in einem Chaos enden, wenn man sich allzu sicher ist alle Komponenten wieder im Handumdrehen installieren zu können. An dieser Stelle hat sich bereits mancher überschätzt und einzelne Kabel letztlich als „verschollen“ erklären müssen. Im schlimmsten Fall kann das betreffende Gerät in der neuen Wohnung dann nicht in Betrieb genommen werden.

Tipp: Lassen Sie Sorgfalt beim Einpacken walten!

Handbücher sind wertvoll. Entweder man verstaut sie in die dazugehörige Originalverpackung oder sammelt sie in einem Extra-Koffer (alternativ Tasche). Kabel sollte man rigoros aussortieren, wenn sie keinen Nutzen mehr haben. In der neuen Wohnung stiften diese nur Verwirrung. Die Kabel, die unbedingt notwendig sind kann man leicht und effektiv kennzeichnen. Wie geht das?

Panzerband und Kreppband sind Geheimtipps

In der Praxis bewährt hat sich sogenanntes „Panzerband“ hierfür. Dabei handelt es sich um ein kräftiges Klebeband, das vielfach im militärischen Bereich Einsatz findet. Das Band umschlingt das Kabel und mit einem wasserfesten Stift wird die Funktion des Kabels auf das Band geschrieben. Wer bei seinem Umzugsvorhaben kein solches Luxus-Klebeband zur Hand hat, kann sich auch bestens mit den bekannten Abklebebändern (Kreppband) behelfen, wie sie beim Tapezieren üblicherweise verwendet werden.

Schrauben gehören in Tüten

So simpel sich dieser Umzugstipp liest, so erschreckend ist die Missachtung dieser Weisheit in der Praxis. Demjenigen, dem schon einmal essentielle Schrauben und Verbindungsmuttern „abgegangen“ sind, passiert dieser Anfängerfehler sicherlich nur ein einziges Mal.

Tipp: Halten Sie eine ausreichende Menge an Gefrierbeutel bei der Demontage bereit! Kleben Sie den Schraubenbeutel anschließend auf das betreffende Möbelstück und beschriften Sie den Inhalt zusätzlich. Auf diese Weise lassen sich Schrankwände vermeiden, die in der neuen Wohnung nur mit einem Bruchteil der erforderlichen Befestigungsschrauben „bestehen“ müssen. Zudem empfiehlt es sich den Staubsauger erst dann zum Einsatz zu bringen, wenn zuvor alle Bodenflächen sorgsam nach verschollenen Schrauben abgesucht wurden.

 

Share

Wie man am einfachsten mit Telekom-Anschlüssen umzieht

Bei einem Wohnungswechsel ist immer auch der Telekom-Festnetzanschluss betroffen. Wer im gleichen Ortnetzbereich wohnen bleibt, der hat gute Aussichten, sogar die bisherige Telefonnummer weiterhin nutzen zu können.

Für alle anderen gibt es auch gute Nachrichten: Die Ummeldungen sind im Kundencenter sehr leicht vorzunehmen und haben den Vorteil, dass man sich in aller Ruhe über die neuen Tarife informieren kann. Auf diese Weise geht man Übertragungsfehlern an der Telefon-Hotline oder unbeabsichtigten „Spontanentscheidungen“ aus dem Weg.

Telekom Umzugsservice im Kundencenter

Halten Sie bitte folgende Daten bei der Beauftragung Ihrer Ummeldung bereit

– Ihre Telekom-Kundennummer

– Ihre persönlichen Daten, wie e-Mail-Adresse

– Ihre neue Anschrift

Informationen zum Anschluss am neuen Standort:

– Name/Telefonnummer des bisherigen Anschlussinhabers oder

die TAE-Nummer?  oder

– Home-ID?  auf der Telefondose

– Gewünschter Anschalttermin Ihres neuen Anschlusses (Vormittag/Nachmittag)

Telekom-Kundencenter – Persönliche Daten ändern – Vertrag verwalten

Im Telekom-Kundencenter können zentral alle vertraglichen Dinge verändert werden. Dazu gehört die Rechnungsanschrift und alle wählbaren Tarif- und Optionsmöglichkeiten. Wer umzieht, könnte die Gelegenheit nutzen und sich über die neuesten Tarifangebote informieren. Gerade im Bereich „Entertain“ hat sich in den vergangenen Monaten inhaltlich sehr viel getan. Grundsätzlich werden die Leistungsumfänge prinzipiell erweitert und die Paketpreise reduziert.

Hinweis: Die Vertragslaufzeit und der Preis des alten Tarifs bleiben bestehen, wenn man eine Ummeldung des bestehenden Anschlusses vornimmt. Für die Bereitstellung eines neuen Anschlusses zahlen man einmalig 69,95 Euro Bereitstellungsgebühren.

Zum Kundencenter für Festnetz, Internet und TV

 

Share